• Arztparxis live2give
  • Empfang
  • Spritzguss
  • Colon-Hydro-Therapie
  • Lungenfunktion
  • Pflanzenheilkunde

Während der Septemberwochen hatte ich die Gelegenheit, beruflich in die Dominikanische Republik zu fahren. Unter der Leitung des Epidemiologen Samuel Cueto beteiligte ich mich an einer Studie zur Bekämpfung der Müttersterblichkeit in diesem Land.

Schulungen, Geburtshilfe und die Wirbelstürme Irma und Maria – es war eine bewegte, eindrucksvolle Zeit. Besonders in Erinnerung wird mir ein Kind mit Namen „Maria“ bleiben…..

Gymnastik für werdende Mütter

„Als Müttersterbefall gilt der Tod einer Frau während der Schwangerschaft oder innerhalb von 42 Tagen nach Beendigung der Schwangerschaft aufgrund von Ursachen, die in Beziehung zur Schwangerschaft oder deren Behandlung stehen oder durch diese verschlechtert werden.“[1]

Im Jahr 2015 starben in Deutschland pro 100.000 lebend geborene Kinder 3 Frauen.[2] In der Dominikanischen Republik liegt die Müttersterblichkeit laut Dr. Cueto zur Zeit bei etwa 90 Frauen pro 100.000 Lebendgeborenen. Hauptursachen sind dabei an erster Stelle Bluthochdruck, dann Blutungen, Komplikationen bei der Geburt, Aborte und an fünfter Stelle Infektionen, HIV eingeschlossen.

Wir entwickelten ein Programm für die Schulung von Ärzten und Müttern, das wir dann in einem Pilotprojekt anwendeten. Es ging dabei um Vorsorge im Bereich der Ernährung, der Hygiene und des Lebensstils allgemein. Die Klinik, von der aus wir arbeiteten, war in Higuey, im Westen des Landes.

Während meines Aufenthaltes näherten sich der Insel zwei Wirbelstürme, die allerdings auch unser Programm ein wenig durcheinanderwirbelten; deshalb konnten wir nicht ganz so viel erreichen wie geplant. Zum Glück trafen uns die Stürme nicht mit voller Wucht. Insbesondere der zweite Sturm „Maria“ hat die Nachbarinsel Puerto Rico völlig verwüstet.

Nebenbei lernte ich in Higuey auch Entbindungen durchzuführen. Unvergesslich wird mir dabei das Kind „Maria“ bleiben, das ich gerade entbinden durfte, als der gleichnamige Wirbelsturm vorüberzog.

Andreas Dura

 


 Seite zurück
Nach oben